Cookie-Hinweis
Unsere Internetseiten verwenden an mehreren Stellen so genannte Cookies. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert. Sie dienen dazu, unser Angebot benutzerfreundlich, effektiver und sicherer zu machen. Des Weiteren ermöglichen Cookies unseren Systemen, Ihren Browser zu erkennen und Ihnen Services anzubieten. Cookies enthalten keine personenbezogenen Daten.
x

Installation Zentralstaubsauger

 

Einbau:

SMART empfiehlt für den Einbau das im Sortiment angebotene Vakuum Rohrsystem, welches für den Transport von schnell strömender Saugluft entwickelt wurde. Das harte und glatte Oberflächenfinish von Formteilen und Rohren, sowie die speziell entwickelte Strömungsergonomie garantieren den geringst möglichen Reibungsverlust im Rohrsystem.

Die Planung Ihrer Anlage übernehmen wir gerne. Übersenden Sie uns Ihre Grundrisszeichnungen.
Die persönliche praktische Erfahrung auf Baustellen im privaten und gewerblichen Bereich ist unser Vorsprung, um Sie individuell und kompetent zu beraten.

Parallel zur Rohrleitung wird eine Schwachstrom-Steuerleitung verlegt.

Mit der Standardschlauchlänge von 9 Metern haben Sie eine optimale Reichweite und benötigen nur wenige Vakuum-Saugdosen. Andere Schlauchlängen sind selbstverständlich auch lieferbar.







In der Praxis wählen Sie das leistungsgerechte SMART Zentralgerät auf folgende Weise aus:


A. Bemessungsgrundlage

Die Bemessungsgrundlage ist die Entfernung vom Zentralgerät bis zur weitest entfernten Saugdose, nicht etwa die Summe aller Rohrleitungslängen. Wenn Sie diese ermittelt haben, stellen Sie bitte fest wie viele 90° Richtungsänderungen in dieser Strecke verlegt werden müssen.

B. Reibungsverlust

Ein Bogen 90° SMART 2 Zoll Kleberohr entspricht einem Reibungsverlust von ca. 1,00 Meter. Ein Bogen 90° HT 50 mm Rohr (2 x 45° Knie) entspricht einem Reibungsverlust von ca. 1,20 Meter Rohrleitungslänge..

C. Abluftleitung

Abmessung vom Zentralgerät bis zur Abluftklappe. Jetzt addieren Sie die Werte von A + B + C = .................. Meter/Summe

Anhand der Meter/Summe können Sie jetzt das angemessene SMART Zentralgerät bestimmen. In Grenzfällen sollte das nächst stärkere Gerät ausgewählt werden.


Seite 1 von 1